Documentation

Einführung - Zend_View

Einführung

Zend_View ist eine Klasse für die Verarbeitung des "View" Teils des Model-View-Controller Entwurfsmusters. Er existiert, um das View-Skript von den Model- und Controller-Skripten zu trennen. Es stellt ein System an Helfern, Ausgabefiltern und Variablenmaskierung bereit.

Zend_View ist unabhängig von einem Template-System. Du kannst PHP als Template-Sprache verwenden oder Instanzen anderer Template- Systeme erstellen und diese in deinem View-Skript verarbeiten.

Im wesentlichen verläuft die Verwendung von Zend_View in zwei Hauptschritten: 1. Dein Controller-Skript erstellt eine Instanz von Zend_View und übergibt Variablen an diese Instanz. 2. Der Controller teilt Zend_View mit, ein bestimmtes View-Skript zu verarbeiten. Dabei wird die Kontrolle an das View-Skript übergeben, welches die Ausgabe erstellt.

Controller-Skript

In einem einfachen Beispiel hat dein Controller-Skript eine Liste von Buchdaten, die von einem View-Skript verarbeitet werden sollen. Dieses Controller-Skript kann ungefähr so aussehen:

  1. // verwende ein Modell, um die Daten der Bücher und Autoren zu erhalten
  2. $data = array(
  3.     array(
  4.         'author' => 'Hernando de Soto',
  5.         'title' => 'The Mystery of Capitalism'
  6.     ),
  7.     array(
  8.         'author' => 'Henry Hazlitt',
  9.         'title' => 'Economics in One Lesson'
  10.     ),
  11.     array(
  12.         'author' => 'Milton Friedman',
  13.         'title' => 'Free to Choose'
  14.     )
  15. );
  16.  
  17. // nun übergebe die Buchdaten an die Zend_View Instanz
  18. Zend_Loader::loadClass('Zend_View');
  19. $view = new Zend_View();
  20. $view->books = $data;
  21.  
  22. // und verarbeite ein View Skript mit Namen "booklist.php"
  23. echo $view->render('booklist.php');

View Skript

Nun benötigen wir das zugehörige View-Skript "booklist.php". Dies ist ein PHP-Skript wie jedes andere mit einer Ausnahme: es wird innerhalb der Instanz Zend_View ausgeführt, was bedeutet, dass Referenzen auf $this auf die Eigenschaften und Methoden der Instanz Zend_View weisen. (Variablen, die vom Controller an die Instanz übergeben wurden, sind öffentliche (public) Eigenschaften der Zend_View Instanz). Dadurch kann ein sehr einfaches View-Skript wie folgt aussehen:

  1. <?php if ($this->books): ?>
  2.     <!-- Eine Tabelle mit einigen Büchern. -->
  3.     <table>
  4.         <tr>
  5.             <th>Autor</th>
  6.             <th>Titel</th>
  7.         </tr>
  8.  
  9.         <?php foreach ($this->books as $key => $val): ?>
  10.         <tr>
  11.             <td><?php echo $this->escape($val['author']) ?></td>
  12.             <td><?php echo $this->escape($val['title']) ?></td>
  13.         </tr>
  14.         <?php endforeach; ?>
  15.  
  16.     </table>
  17.  
  18. <?php else: ?>
  19.  
  20.     <p>Es gibt keine Bücher zum Anzeigen.</p>
  21.  
  22. <?php endif;?>

Beachte, wie wir die "escape()" Methode verwenden, um die Variablen für die Ausgabe zu maskieren.

Optionen

Zend_View hat einige Optionen, die gesetzt werden können, um das Verhalten deiner View-Skripte zu konfigurieren.

  • basePath: zeigt den Basispfad von dem der Skript-, Helfer- und Filterpfad gesetzt wird. Es nimmt folgende Verzeichnisstruktur an:

    1. base/path/
    2.     helpers/
    3.     filters/
    4.     scripts/

    Das kann über setBasePath(), addBasePath(), oder die basePath Option dem Konstruktor gesetzt werden.

  • encoding: gibt das Verschlüsseln der Zeichen für die Verwendung mit htmlentities(), htmlspecialchars(), und anderen Operationen an. Standardwert ist UTF-8. Kann über setEncoding(), oder die Option encoding im Constructor, gesetzt werden.

  • escape: gibt eine Callback-Funktion an, welche durch escape() benutzt wird. Kann über setEscape(), oder die Option escape im Konstruktor, gesetzt werden.

  • filter: gibt einen Filter an, welcher nach dem Rendern des View Skripts verwendet wird. Kann über setFilter(), addFilter(), oder die Option filter im Konstruktor, gesetzt werden.

  • strictVars: zwingt Zend_View Notizen und Warnungen auszugeben, wenn auf nicht initialisierte View-Variablen zugegriffen wird. Das kann durch den Aufruf von strictVars(true), oder der Übergabe der Option strictVars im Konstruktor, gesetzt werden.

View Skripte mit Short Tags

In unseren Beispielen verwenden wir PHP Long Tags: <?php. Wir empfehlen auch die » alternative Syntax für Kontrollstrukturen. Diese sind übliche Abkürzungen die verwendet werden, wenn View-Skripte geschrieben werden, da sie Konstrukte verständlicher machen, die Anweisungen auf einer einzelnen Zeile belassen und die Notwendigkeit eleminieren nach Klammern im HTML zu suchen.

In vorhergehenden Versionen haben wir oft die Verwendung von Short Tags empfohlen (<? und <?=), da sie die View-Skripte weniger kompliziert machen. Trotzdem ist der Standardwert der php.ini-Option short_open_tag typischerweise in Produktion oder bei Shared Hosts deaktiviert -- was deren Verwendung nicht wirklich portabel macht. Wenn man XML in View-Skripten als Template verwendet, werden Short Open Tags dazu führen das die Prüfung der Templates fehlschlägt. Letztendlich, wenn man Short Tags verwendet, während short_open_tag ausgeschaltet ist, werden die View Skripte entweder Fehler verursachen oder einfach den PHP-Code an den Betrachter zurücksenden.

Wenn man trotz der Warnungen Short Tags verwenden will, diese aber ausgeschaltet sind, hat man zwei Optionen:

  • Die Short Tags in der .htaccess Datei einschalten:

    1. php_value "short_open_tag" "on"

    Das ist nur dann möglich, wenn es erlaubt ist .htaccess Dateien zu erstellen und anzupassen. Diese Direktive kann auch in der Datei httpd.conf hinzugefügt werden.

  • Einen optionalen Stream Wrapper einschalten um Short Tags zu Long Tags on the fly zu konvertieren:

    1. $view->setUseStreamWrapper(true);

    Das registriert Zend_View_Stream als Stream Wrapper für View-Skripte, und stellt sicher, dass der Code weiterhin funktioniert, wie wenn Short Tags eingeschaltet wären.

Warning

View Stream Wrapper verringert die Geschwindigkeit

Die Verwendung des Stream Wrapper wird die Geschwindigkeit der Anwendung verringern, auch wenn es nicht möglich ist, Benchmarks durchzuführen um den Grad der Verlangsamung festzustellen. Wir empfehlen, dass entweder Short Tags aktiviert werden, die Skripte volle Tags verwenden, oder eine gute Strategie für das Cachen von partiellen, und/oder volle Seiteninhalten vorhanden ist.

Zugriff auf Dienstprogramme

Typischerweise ist es nur notwendig assign(), render(), oder eine der Methoden für das Setzen/Hinzufügen von Filtern, Helfern und Skript-Pfade aufzurufen. Wenn Zend_View trotzdem selbst erweitert werden soll, oder auf einige der Internas zugegriffen werden soll, existieren hierfür einige Zugriffsmöglichkeiten:

  • getVars() gibt alle zugeordneten Variablen zurück.

  • clearVars() löscht alle zugeordneten Variablen; Nützlich wenn ein View-Objekt wiederverwendet werden, aber auch kontrolliert werden soll welche Variablen vorhanden sind.

  • getScriptPath($script) ruft den aufgelösten Pfad zu einem gegebenen View-Skript ab.

  • getScriptPaths() ruft alle registrierten Skript-Pfade ab.

  • getHelperPath($helper) ruft den aufgelösten Pfad zur angegebenen Helferklasse ab.

  • getHelperPaths() ruft alle registrierten Helferpfade ab.

  • getFilterPath($filter) ruft den aufgelösten Pfad zur angegebenen Filterklasse ab.

  • getFilterPaths() ruft alle registrierten Filterpfade ab.

Copyright

© 2006-2019 by Zend, a Rogue Wave Company. Made with by awesome contributors.

This website is built using zend-expressive and it runs on PHP 7.

Contacts